• Publication

Die Mehrwertsteuer (MwSt.)

Date:

View PDF

Allgemeines Konzept

Die Mehrwertsteuer (MwSt.) ist eine Endverbrauchsteuer. Im Allgemeinen sind Steuerzahler bei jeder Transaktion von dieser Steuer betroffen. Die Höhe der Mehrwertsteuer liegt innerhalb Mexikos bei 16 Prozent und bei 0 Prozent für den Export von Waren oder Dienstleistungen.

Einzelpersonen und Unternehmen unterliegen der MwSt. wenn eine der folgenden Aktivitäten auf mexikanischem Boden getätigt wird: 

• Güterbeförderung
• Erbringung von Dienstleistungen durch Selbständige
• Vorübergehende Verwendung oder Genuss von Waren
• Import von Waren oder Dienstleistungen

Allerdings können sich Steuerzahler die Zahlung der MwSt. für dieselben Tätigkeiten mit ihren Zulieferern gutschreiben lassen. Falls die Mehrwertsteuer die der Steuerzahler monatlich von seinen Kunden einfordert höher ist als der Betrag der Mehrwertsteuer die er an seine Lieferanten zahlt, muss er an die Steuerbehörde lediglich die Differenz der beiden Beträge überweisen. Wenn der Betrag der an die Lieferanten bezahlten Mehrwertsteuer jedoch großer ist als der einkassierte, wird ein Betrag zu Gunsten des Steuerzahlers erzeugt und er kann:

a) einen Erstattungsantrag bei der Regierung beantragen
b) sie gegenüber anderen Mehrwertsteuerzahlungen gutschreiben lassen
c) sie gegenüber anderen Steuern gutschreiben lassen 

Beispiel

Es folgt ein Musterbeispiel für die oben genannten Situationen:

Ein Unternehmen, dass Waren in Mexiko vermarktet, hat die folgenden Auswirkungen:

Umsatz (erfolgreich einkassiert)
tabla_1_Die-Mehrwertsteuer-105743.png
Einkauf und Ausgaben (erfolgreich einkassiert) 
tabla_2_Die-Mehrwertsteuer-084204.png
Monatliche Steuerermittlung: Einkassierte MwSt. vs. MwSt.-Guthaben (Guthaben oder geschuldeter Betrag gegenüber dem Finanzamt.)
tabla_3_Die-Mehrwertsteuer-105743.png
Wie man hier sehen kann, kassierte das Unternehmen $10,000 für verkaufte Ware ein und erzeugt somit eine Mehrwertsteuer in Höhe von $1,600. Außerdem, erzeugt das Unternehmen in diesem Monat ein Mehrwertsteuer-Guthaben von $960. Dieser Betrag ergibt sich aus der Summe der gesamten Mehrwertsteuer die das Unternehmen für die folgenden Aktivitäten bezahlen musste: a) Produkte zur Herstellung von Waren die für $5,000 verkauft worden sind und somit ein Mehrwertsteuer-Guthaben von $800 erzeugten und b) allgemeine Ausgaben für $1,000, die nochmals einen Mehrwert in Höhe von $160 erzeugten.

Die Differenz zwischen der erzeugten Mehrwertsteuer in Höhe von $1,600 und dem Mehrwertsteuer-Guthaben von $960 ergibt eine MwSt. Verschuldung von $640, die spätestens am 17ten Tag des Folgemonats an die Steuerbehörde bezahlt werden muss.

Es ist wichtig zu erwähnen, dass die Mehrwertsteuer die Geschäftsergebnisse nicht beeinflusst, da diese sich im Bilanzkonto widerspiegelt. 

Frist um die Mehrwertsteuer zu bestimmen und vorzuweisen 

Die Einreichung der Mehrwertsteuer (und die Begleichung falls eine Steuerschuld besteht) muss spätestens am 17ten Tag des Folgemonats erfolgen. 

Kontaktieren sie uns bitte, wenn Sie weitere Informationen benötigen. Wir würden uns sehr freuen ihnen weiterzuhelfen.